Heizung und Thermen


Heizung und Thermen 


Sie spielen mit dem Gedanken, eine neue Heizungsanlage mit einer Therme auf dem neusten Stand der Technik einbauen zu lassen, die dank modernster Technik zu Energieeinsparungen führt? Vielleicht soll es auch eine energieeffiziente Fußbodenheizung sein, die in Ihrem Haus für eine wohlige und angenehme Wärme sorgt. Egal worin Ihr Interesse liegt, wir sind der richtige Ansprechpartner für all Ihre Anliegen. Als professioneller Heizungsbauer Betrieb können wir Ihre Träume wahrwerden lassen und Ihr zu Hause energieeffizient und wohlig warm gestalten. 


Wozu rät ein Heizungsinstallateur? 


Besonders, wenn Ihr Haus bereits ein wenig älter ist, ist es ratsam, den Zustand der Heizungsanlage überprüfen zu lassen. Häufig arbeiten ältere Anlagen weniger effizient und vor allem verursachen sie in aller Regel höhere Heizkosten. Daher ist eine Prüfung in diesen Fällen ratsam. 


Erneuerung Ihrer Heizungsanlage – Wann? 


Laut gültiger Energieeinsparverordnung (EnEV) kann es sogar sein, dass Sie als Immobilienbesitzer zu einer Erneuerung Ihrer Heizungsanlage verpflichtet sind, sofern diese vor dem Jahr 1978 installiert wurde. Hier gibt es allerdings eine Ausnahme. Haben Sie Ihr Haus vor 2002 gekauft und besitzen es seitdem, gilt diese Verpflichtung für Sie nicht. Sind Sie sich nicht sicher und wünschen sich zu diesem Thema ausführlich beraten zu werden, wenden Sie sich gerne vertrauensvoll an uns. Unser Heizungsbauer wird Ihnen all Ihre Fragen beantworten. 


Welche Heizungsanlage? 


Bei der Wahl, welche Heizungsanlage für Sie infrage kommt und ob der Einbau einer Heizung Therme Gas möglich ist, sollten Sie unbedingt auf den Rat unseres Heizung Sanitär Fachmanns hören. Denn nicht überall kann jede Anlage zum Einsatz gebracht werden und auch entsprechend effizient ihre Aufgabe erfüllen. 

Um Ihr Heizen effizienter zu machen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Bereits der Einbau moderner Heizkörper oder das Anbringen von Thermostaten tragen dazu bei, weitaus weniger Energie zu verbrauchen. Grund hierfür ist, dass es bei diesen neuen Heizkörpern ausreichend ist, das Wasser auf 55°C zu erhitzen, statt zuvor auf 90°C. 


Lohnt sich die Fußbodenheizung? 


Eine Alternative zu sichtbaren Heizkörpern ist der Einbau einer unsichtbaren Fußbodenheizung. Diese modernen Fußbodenheizungen sind energetisch auf dem neusten Stand der Technik und bieten somit einen sehr guten Energiewert an. Daneben erlauben sie Ihnen, die Wände frei zu gestalten, ohne Rücksicht auf Heizkörper nehmen zu müssen. 


Möchten Sie die gesamte Heizanlage austauschen, kommt für Sie eventuell auch eine Gas Therme infrage. Gas Therme Kosten sind in der Regel etwas höher als für herkömmliche Heizungsanlagen, allerdings überzeugen sie durch effizientes und kostengünstiges Heizen und schonen zu allem noch die Umwelt. 


Bis wann Förderung Heizung beantragen? 


Wie bei anderen Maßnahmen, die der energetischen Sanierung Ihres Hauses dienen, können auch für den Austausch von Heizkörpern, den Einbau von Thermostaten oder den Neueinbau einer modernen Heizungsanlage Fördermittel bei der KfW beantragt werden. 

Wichtig dabei ist, dass Sie die Beantragung bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau bereits vor Baubeginn tätigen müssen. Eine nachträgliche Genehmigung der Fördermittel ist in aller Regel nicht möglich.  

Wie und mit welchen Formularen Sie die Förderung beantragen können, werden wir Ihnen selbstverständlich gerne in einem persönlichen Gespräch erläutern. 

Die Art der Förderung durch die KfW kann dabei in Form von Zuschüssen oder diversen Krediten zu günstigen Konditionen erfolgen.